Prüfungsorganisation

Auf die­ser Sei­te fin­den Sie die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen zur Orga­ni­sa­ti­on von ÖSD-Prü­fun­gen. Bei spe­zi­fi­schen Fra­gen und für nähe­re Infor­ma­tio­nen ste­hen wir Ihnen jeder­zeit ger­ne zur Ver­fü­gung.

_blank
Lizenzierte ÖSD-Prüfungszentren
ÖSD-Prü­fun­gen kön­nen nur jene Insti­tu­tio­nen und Sprach­schu­len anbie­ten, die über eine gül­ti­ge Lizenz des ÖSD ver­fü­gen und somit von der ÖSD-Prü­fungs­zen­tra­le dazu berech­tigt sind. Infor­ma­tio­nen zu den Vor­aus­set­zun­gen für die Ertei­lung der Lizenz fin­den Sie hier: ÖSD-Prü­fungs­zen­trum wer­den.

An jedem Prü­fungs­zen­trum muss es eine Prü­fungs­vor­sit­zen­de / einen Prü­fungs­vor­sit­zen­den und deren Stell­ver­tre­tung geben. Sie sind die Ansprech­part­ner für die ÖSD-Zen­tra­le.

Genormter Ablauf der Prüfungen
Die Durch­füh­rung der Prü­fung erfolgt in der Regel dezen­tral, das heißt am jewei­li­gen lizen­zier­ten Prü­fungs­zen­trum. Die Prü­fun­gen wer­den aus­schließ­lich von auto­ri­sier­ten ÖSD-Prü­fen­den abge­hal­ten.

Die Prü­fungs­auf­ga­ben wer­den zen­tral erstellt und vor ihrem Ein­satz mehr­fach erprobt, sta­tis­tisch ana­ly­siert und ent­spre­chend über­ar­bei­tet.

Erst kurz vor dem fest­ge­setz­ten Prü­fungs­ter­min wer­den die ange­for­der­ten Prü­fungs­un­ter­la­gen ver­schlos­sen und unter strengs­ter Geheim­hal­tung an das jewei­li­ge ÖSD-Prü­fungs­zen­trum ver­sen­det.

Die Prü­fungs­zen­tren müs­sen die ÖSD-Richt­li­ni­en zur Durch­füh­rung und Bewer­tung der Prü­fun­gen, die Prü­fungs­ord­nung sowie die von der ÖSD-Prü­fungs­zen­tra­le vor­ge­ge­be­nen Lizenz­be­stim­mun­gen genau ein­hal­ten.

Abgabegebühren pro Prüfung
Die Abga­be­ge­büh­ren pro durch­ge­führ­ter Prü­fung sind vom Prü­fungs­zen­trum an das ÖSD zu ent­rich­ten. Sie wer­den von der ÖSD-Zen­tra­le nach lan­des­üb­li­chen Sät­zen fest­ge­legt und in der Jah­res­li­zenz ver­ein­bart.
Prüfungsgebühren
Die Prü­fungs­ge­büh­ren wer­den vom jewei­li­gen Prü­fungs­zen­trum fest­ge­legt und sind von den Teil­neh­men­den an das Prü­fungs­zen­trum zu ent­rich­ten.
Prüfungstermine

Die Prü­fungs­ter­mi­ne wer­den in Abspra­che mit der ÖSD-Zen­tra­le fest­ge­legt. Die Anmel­dung und Bestel­lung der Prü­fun­gen erfolgt über das Ver­wal­tungs­sys­tem, für das jedes lizen­zier­te ÖSD-Prü­fungs­zen­trum einen Benut­zer­na­men und ein Pass­wort erhält.

ÖSD-Prüferzertifikat (Berechtigung als ÖSD-Prüfer/-in)

Nur Per­so­nen mit einem gül­ti­gen ÖSD-Prü­ferzer­ti­fi­kat für die jewei­li­ge Prü­fung sind dazu berech­tigt, die­se abzu­neh­men und zu bewer­ten. Das Zer­ti­fi­kat setzt die Teil­nah­me an der Aus­bil­dung für ÖSD-Prü­fen­de sowie den erfolg­rei­chen Abschluss der Erst­qua­li­fi­zie­rung vor­aus. Zur Ver­län­ge­rung der Gül­tig­keit ist pro Prüfung/Niveau regel­mä­ßig eine Fol­ge­qua­li­fi­zie­rung ein­zu­rei­chen.

Jedes ÖSD-Prü­fungs­zen­trum soll­te über min­des­tens zwei Prü­fer/-innen ver­fü­gen, da sowohl die Kor­rek­tur der schrift­li­chen Prü­fung als auch die Durch­füh­rung und Bewer­tung der münd­li­chen Prü­fung immer von zwei aus­ge­bil­de­ten Prü­fen­den vor­ge­nom­men wer­den muss. Im Bedarfs­fall kön­nen auch exter­ne ÖSD-Prü­fen­de (mit gül­ti­gem ÖSD-Prü­ferzer­ti­fi­kat) ein­ge­setzt wer­den.

Prüfungsvorbereitung: Modellprüfungen und Übungsmaterialien

Zur Vor­be­rei­tung auf die ÖSD-Prü­fun­gen steht pro Prü­fung eine Modell­prü­fung (= Modell­satz) als Down­load kos­ten­frei zur Ver­fü­gung. Zusätz­lich kön­nen wei­te­re Übungs­ma­te­ria­li­en online bestellt wer­den. 

Zertifikate über bestandene ÖSD-Prüfungen

Die Ver­ga­be der Punk­te und die Gren­zen für das Bestehen bzw. Nicht­be­stehen der jewei­li­gen Prü­fung sind in den Bewer­tungs­richt­li­ni­en des ÖSD ver­bind­lich fest­ge­legt. Die Umrech­nung der erreich­ten Punk­te in Noten erfolgt pro Prü­fung anhand einer genorm­ten Tabel­le.

Bei Bestehen der gesam­ten Prü­fung (schrift­li­che Prü­fung und münd­li­che Prü­fung) wird ein posi­ti­ves Gesamt­zer­ti­fi­kat aus­ge­stellt. Wird nur ein Teil der Prü­fung (schrift­li­che Prü­fung oder münd­li­che Prü­fung) bestan­den, kann der nicht bestan­de­ne Teil inner­halb eines Jah­res wie­der­holt wer­den. Nach Ablauf die­ser Frist ist für den Erhalt eines posi­ti­ven Zer­ti­fi­kats die gesam­te Prü­fung erneut abzu­le­gen.

Für modu­lar ange­bo­te­ne Prü­fun­gen* wird pro Modul ein Modul­zeug­nis erstellt. Um ein Gesamt­zer­ti­fi­kat zu erhal­ten, müs­sen alle Modu­le inner­halb eines Jah­res posi­tiv abge­legt wer­den.

* Das sind der­zeit die Prü­fun­gen ÖSD Zer­ti­fi­kat B1 und ÖSD Zer­ti­fi­kat C2 (4 Modu­le: LesenHörenSchrei­benSpre­chen). Ab 2019 wer­den alle wei­te­ren ÖSD-Prü­fun­gen welt­weit halb­mo­du­lar ange­bo­ten (2 Modu­le: Schrift­li­che Prü­fungMünd­li­che Prü­fung).

ÖSD-Prüfungsordnung

Infor­ma­tio­nen zu The­men wie Aus­schluss von der Prü­fung, Wie­der­ho­lung der Prü­fung, Recht auf Ein­sicht­nah­me, Ein­spruch etc. ent­neh­men Sie bit­te der ÖSD-Prü­fungs­ord­nung. Die detail­lier­ten Bestim­mun­gen zur Durch­füh­rung und Bewer­tung der Prü­fun­gen sind in den Durch­füh­rungs­be­stim­mun­gen fest­ge­legt. Die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen dazu fin­den Sie auch in der ent­spre­chen­den Hand­rei­chung für Prü­fen­de.