Prüfungen machen

Das Öster­rei­chi­sche Sprach­di­plom Deutsch (ÖSD) ist ein staat­lich aner­kann­tes Prü­fungs­sys­tem für Deutsch als Fremd- und Zweit­spra­che. ÖSD-Prü­fun­gen sind kom­mu­ni­ka­tiv aus­ge­rich­tet, das heißt, sie über­prü­fen vor allem die sprach­li­che und kom­mu­ni­ka­ti­ve Hand­lungs­fä­hig­keit in rea­len Situa­tio­nen im All­tag, in der Arbeit etc. Die Prü­fun­gen des ÖSD ent­spre­chen inter­na­tio­na­len Rah­men­richt­li­ni­en und sind als Nach­weis von Deutsch­kennt­nis­sen welt­weit aner­kannt. Sie sind kurs­un­ab­hän­gig und wer­den nach ein­heit­li­chen Maß­stä­ben durch­ge­führt und bewer­tet. Für den Bereich Migra­ti­on in Öster­reich bie­tet das ÖSD eige­ne öster­reich­be­zo­ge­ne Prü­fun­gen an.

Vorteile von ÖSD-Prüfungen

  • ÖSD-Zer­ti­fi­ka­te sind inter­na­tio­nal aner­kannt.
  • ÖSD-Prü­fun­gen sind kurs­un­ab­hän­gig. Das heißt, man muss kei­nen Kurs besu­chen, um eine ÖSD-Prü­fung zu machen.
  • Die Prü­fungs­in­hal­te sind kom­mu­ni­ka­tiv aus­ge­rich­tet. Sprach­li­che und kom­mu­ni­ka­ti­ve Kom­pe­tenz wird im Hin­blick auf rea­le Ver­wen­dungs­si­tua­tio­nen über­prüft.
  • ÖSD-Prü­fun­gen berei­ten auf die sprach­li­che Rea­li­tät in Öster­reich – Schweiz – Deutsch­land vor. Die Stan­dard­va­rie­tä­ten der deutsch­spra­chi­gen Län­der wer­den als gleich­wer­tig ange­se­hen und in den Prü­fun­gen berück­sich­tigt.
  • Die Durch­füh­rung und Bewer­tung von ÖSD-Prü­fun­gen erfol­gen nach ein­heit­li­chen Richt­li­ni­en.

Der­zeit bie­tet das ÖSD 16 ver­schie­de­ne Prü­fun­gen auf allen 6 Niveau­stu­fen des Gemein­sa­men euro­päi­schen Refe­renz­rah­mens für Spra­chen (A1C2) an. Pro Jahr legen welt­weit mehr als 100 000 Teil­neh­mer/-innen an einem der rund 400 lizen­zier­ten Prü­fungs­zen­tren eine ÖSD-Prü­fung ab.

Ihr Weg zum ÖSD-Zertifikat

blank
1. Wo kann ich eine Prüfung machen?
ÖSD-Prü­fun­gen wer­den welt­weit an lizen­zier­ten ÖSD-Prü­fungs­zen­tren ange­bo­ten. Hier fin­den Sie alle ÖSD-Prü­fungs­zen­tren.
2. Wann kann ich eine Prüfung machen?
Hier fin­den Sie Ihren Prü­fungs­ter­min. Für nähe­re Infor­ma­tio­nen zu den ein­zel­nen Ter­mi­nen oder bei sons­ti­gen Fra­gen kon­tak­tie­ren Sie bit­te direkt das jewei­li­ge ÖSD-Prü­fungs­zen­trum.
3. Wie und wann kann ich mich zu einer Prüfung anmelden?
Die Anmel­dung erfolgt direkt an dem ÖSD-Prü­fungs­zen­trum, an wel­chem Sie die Prü­fung able­gen möch­ten. Dort erhal­ten Sie auch Infor­ma­tio­nen zur jewei­li­gen Anmel­de­frist. Alle Prü­fungs­ter­mi­ne und Kon­takt­adres­sen fin­den Sie hier.
4. Was brauche ich für die Anmeldung zur Prüfung?
Bit­te brin­gen Sie einen gül­ti­gen Licht­bild­aus­weis (z. B. Rei­se­pass, Per­so­nal­aus­weis) zur Anmel­dung mit. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie am jewei­li­gen ÖSD-Prü­fungs­zen­trum.
5. Wie viel muss ich für die Prüfung bezahlen?
Die Kos­ten sind je nach Prü­fung (Niveau­stu­fe), Land und Prü­fungs­zen­trum ver­schie­den. Für Infor­ma­tio­nen zu den jewei­li­gen Prei­sen kon­tak­tie­ren Sie bit­te das Prü­fungs­zen­trum Ihrer Wahl.
6. Welche Prüfung soll ich machen?

Mit­hil­fe der kos­ten­lo­sen Modell­prü­fun­gen auf allen Niveau­stu­fen (A1C2) kön­nen Sie ein­fach her­aus­fin­den, wel­che Prü­fung Ihren Sprach­kennt­nis­sen ent­spricht. Das von Ihnen gewähl­te Prü­fungs­zen­trum berät Sie ger­ne und gibt Ihnen Tipps zur Vor­be­rei­tung.

Zur Erfül­lung von Modul 1 und Modul 2 der Inte­gra­ti­ons­ver­ein­ba­rung in Öster­reich ist eine spe­zi­el­le Integrationsprüfung zu absol­vie­ren, die aus einem sprach­li­chen Teil (Sprach­in­hal­te A2 bzw. B1) und einem Teil mit Fra­gen zu Wer­te- und Ori­en­tie­rungs­wis­sen besteht. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier.

7. Wie kann ich mich vorbereiten?
Sehen Sie sich auf jeden Fall die jewei­li­ge Modell­prü­fung an, bevor Sie zur Prü­fung antre­ten.
Zusätz­lich emp­feh­len wir Ihnen unse­re Übungs­ma­te­ria­li­en, die Sie online bestel­len kön­nen. Vie­le Prü­fungs­zen­tren bie­ten geziel­te Vor­be­rei­tungs­kur­se zu den ein­zel­nen Prü­fun­gen an. Infor­ma­tio­nen dazu erhal­ten Sie am jewei­li­gen Prü­fungs­zen­trum.
8. Was passiert, wenn ich einen Teil der Prüfung bzw. ein Prüfungsmodul nicht bestanden habe?
Wenn Sie einen Prü­fungs­teil (schrift­li­che Prü­fung oder münd­li­che Prü­fung) nicht bestehen, erhal­ten Sie ein Zer­ti­fi­kat mit der Gesamt­be­ur­tei­lung „nicht bestan­den“. Der posi­tiv abge­leg­te Teil scheint als „bestan­den“ auf. Sie kön­nen den nicht bestan­de­nen Teil inner­halb eines Jah­res an einem belie­bi­gen Prü­fungs­zen­trum wie­der­ho­len, um ein posi­ti­ves Gesamt­zer­ti­fi­kat zu erhal­ten. Für die Wie­der­ho­lung die­ses Prü­fungs­teils bezah­len Sie nur die Hälf­te der übli­chen Prü­fungs­ge­bühr.

Wenn Sie ein Prü­fungs­mo­dul nicht bestehen, erhal­ten Sie kein Zer­ti­fi­kat. Sie kön­nen die­ses Modul belie­big oft wie­der­ho­len.

9. Wann und wo erhalte ich mein ÖSD-Zertifikat?
Ihr Prü­fungs­zen­trum infor­miert Sie dar­über, wann und wo Sie Ihr ÖSD-Zer­ti­fi­kat erhal­ten.