Ihr Weg zum ÖSD-Prüferzertifikat

_blank
Anforderungsprofil für Prüfende

Sprach­kennt­nis­se: mut­ter­sprach­li­ches Niveau Deutsch bzw. Nach­weis der zur Durch­füh­rung der jewei­li­gen Prü­fung gefor­der­ten Deutsch­kennt­nis­se  

  • Niveau C1: zur Durch­füh­rung von Prü­fun­gen auf den Niveaus A1B1
  • Niveau C2: zur Durch­füh­rung von Prü­fun­gen auf den Niveaus B2C2

Die­se Niveau­an­ga­ben sind als Mini­mal­an­for­de­run­gen zu ver­ste­hen. Das heißt, es wer­den sehr gute Deutsch­kennt­nis­se auf dem ent­spre­chen­den Niveau vor­aus­ge­setzt. Als Nach­weis gel­ten sowohl ÖSD-Zer­ti­fi­ka­te als auch ande­re aner­kann­te Zer­ti­fi­ka­te wie z. B. vom Goe­the-Insti­tut, von telc oder Test­DaF bzw. ein Uni­ver­si­täts­ab­schluss mit Niveau­zu­ord­nung.

Aus­bil­dung und Unter­richts­er­fah­rung: vor­zugs­wei­se abge­schlos­se­nes Stu­di­um der Ger­ma­nis­tik (bzw. ein DaF- oder DaZ-Uni­ver­si­täts­stu­di­um), Sprach­wis­sen­schaf­ten, Trans­la­ti­ons­wis­sen­schaf­ten, einer leben­den Fremd­spra­che oder einer ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­rich­tung sowie Unter­richts­er­fah­rung im Bereich DaF/DaZ (min­des­tens 450 Unter­richts­ein­hei­ten à 45 Minu­ten) oder abge­schlos­se­ne Aus­bil­dung für Deutsch als Fremd-/Zweit­spra­che, z. B. über ent­spre­chen­de Ange­bo­te an Uni­ver­si­tä­ten und Päd­ago­gi­schen Hoch­schu­len oder umfas­sen­de Zer­ti­fi­kats­lehr­gän­ge aner­kann­ter Bil­dungs­trä­ger wie VÖV oder Goe­the-Insti­tut sowie Unter­richts­er­fah­rung im Bereich DaF/DaZ (min­des­tens 1.500 Unter­richts­ein­hei­ten à 45 Minu­ten). Das ÖSD behält sich vor, gege­be­nen­falls über die Gleich­wer­tig­keit ande­rer, hier nicht gelis­te­ter Aus­bil­dun­gen zu ent­schei­den.

  • Pro­fun­de Kennt­nis­se des Gemein­sa­men euro­päi­schen Refe­renz­rah­mens für Spra­chen (GER) und des­sen Niveau­be­schrei­bun­gen
  • Kennt­nis von Pro­fi­le deutsch
  • Sozia­le Kom­pe­tenz und Ein­füh­lungs­ver­mö­gen

Aus­bil­dung (Erst­qua­li­fi­zie­rung) – Anmel­dung und Vor­be­rei­tung Die Anmel­dung muss spä­tes­tens 10 Tage vor dem jewei­li­gen Schu­lungs­ter­min erfol­gen – bei Schu­lun­gen im Aus­land je nach Ent­fer­nung bis zu einem Monat vor dem Ter­min. Für die Anmel­dung wer­den das aus­ge­füll­te Anmel­de­for­mu­lar, der Lebens­lauf in deut­scher Spra­che sowie die erfor­der­li­chen Nach­wei­se über Aus­bil­dung, Unter­richts­er­fah­rung und Deutsch­kennt­nis­se (sie­he oben) per E-Mail an schulung@osd.at über­mit­telt. Hin­wei­se:

  • Bit­te spei­chern Sie das Anmel­de­for­mu­lar vor dem Aus­fül­len auf Ihrem PC ab und kon­trol­lie­ren Sie vor dem Sen­den des For­mu­lars, ob Ihre Ein­ga­ben über­nom­men wur­den.
  • Beach­ten Sie bit­te die am Anmel­de­for­mu­lar ste­hen­den Vor­ga­ben zu Datei­na­men und Betreff.
  • Das Feld „Rech­nungs­adres­se“ muss aus­ge­füllt wer­den. Eine nach­träg­li­che Ände­rung der Rech­nungs­adres­se ist nicht mög­lich.
  • Wir bit­ten um Ver­ständ­nis, dass unvoll­stän­di­ge Anmel­dun­gen nicht bear­bei­tet wer­den kön­nen.

Ob die vor­ge­leg­ten Qua­li­fi­ka­tio­nen den Anfor­de­run­gen ent­spre­chen, ent­schei­det die ÖSD-Zen­tra­le. Eine Ableh­nung oder vor­be­halt­li­che Zulas­sung ist mög­lich. Im Fal­le einer Zulas­sung erhal­ten Sie ein E-Mail mit Infor­ma­tio­nen zur Vor­be­rei­tung auf die Schu­lung sowie das Kenn­wort für den Mit­glie­der­be­reich. Als Vor­be­rei­tung auf die Schu­lung sind Sie ver­pflich­tet, sich bereits im Vor­feld mit den ent­spre­chen­den Prü­fun­gen des ÖSD ver­traut zu machen und die zur Ver­fü­gung gestell­ten Arbeits­blät­ter zu den Subtests/Modulen Hören und Lesen aus­ge­füllt bis eine Woche vor dem Schu­lungs­ter­min an schulung@osd.at zu sen­den. Die­se Arbeits­blät­ter sind kein Eig­nungs­test. Sie geben ledig­lich Auf­schluss dar­über, ob und wel­che Schwie­rig­kei­ten bei der Bewer­tung in den Sub­tests Lesen und Hören auf­tre­ten, und lie­fern Hin­wei­se zur Gestal­tung der Schu­lung. Die jewei­li­gen Modell­prü­fun­gen (= Modell­sät­ze) ste­hen als Down­load zur Ver­fü­gung, Pro­be­prü­fun­gen und Arbeits­blät­ter fin­den Sie im Mit­glie­der­be­reich. Nach dem Ein­lan­gen der aus­ge­füll­ten Arbeits­blät­ter und der vor­ge­schrie­be­nen Schu­lungs­ge­bühr erhal­ten Sie die Bestä­ti­gung Ihrer Anmel­dung und das Schu­lungs­pro­gramm. Spä­tes­tens zwei Mona­te nach der Schu­lung müs­sen Sie zur jewei­li­gen Prü­fung zwei Pro­be­be­wer­tun­gen abge­ben und erhal­ten nach posi­ti­vem Abschluss der Erst­qua­li­fi­zie­rung ein ÖSD-Prü­ferzer­ti­fi­kat und damit die Berech­ti­gung zu prü­fen. Die Teil­nah­me an der Schu­lung garan­tiert nicht auto­ma­tisch den Erhalt des ÖSD-Prü­ferzer­ti­fi­kats.

ÖSD-Prü­ferzer­ti­fi­kat ÖSD-Prü­ferzer­ti­fi­ka­te sind bis zum Ende des Fol­ge­jah­res gül­tig*. Nach Ablauf der Gül­tig­keit kann das jewei­li­ge Prü­ferzer­ti­fi­kat bis Ende des nächs­ten Jah­res ver­län­gert wer­den. Vor­aus­set­zung dafür ist das posi­ti­ve Absol­vie­ren der Fol­ge­qua­li­fi­zie­rung, die aus einer Online-Mus­ter­be­wer­tung pro Prüfung/Niveau besteht. Wird ein Zer­ti­fi­kat nicht aus­ge­stellt bzw. ver­län­gert, muss neu­er­lich eine Schu­lung absol­viert wer­den.

*Ab 01.01.2019 wird die Gül­tig­keit von ÖSD-Prü­ferzer­ti­fi­ka­ten auf drei Jah­re ab Aus­stel­lung ver­län­gert.

Ausbildung für Prüfende

Wer kann an der Aus­bil­dung für ÖSD-Prü­fen­de teil­neh­men?
Die Aus­bil­dung zur ÖSD-Prü­fe­rin / zum ÖSD-Prü­fer ist pri­mär für bereits an ÖSD-Prü­fungs­zen­tren täti­ge Lehr­kräf­te gedacht. Grund­sätz­lich kön­nen jedoch all jene Per­so­nen die Aus­bil­dung absol­vie­ren, die dem Anfor­de­rungs­pro­fil für ÖSD-Prü­fen­de ent­spre­chen. Infor­ma­tio­nen zu den Teil­nah­me­vor­aus­set­zun­gen und zur Anmel­dung fin­den Sie hier

Wel­che Inhal­te umfasst die Aus­bil­dung für ÖSD-Prü­fen­de?
All­ge­mei­ne Ein­füh­rung (Test­theo­rie und Orga­ni­sa­to­ri­sches) Die ein­ma­li­ge Teil­nah­me an der all­ge­mei­nen Ein­füh­rungs­prä­sen­ta­ti­on ist ver­pflich­tend. Die­se wird an allen Schu­lungs­ta­gen zu den Prü­fun­gen auf den Niveaus A1B2 ange­bo­ten. Nach Mög­lich­keit soll die Ein­füh­rung am ers­ten Schu­lungs­tag besucht wer­den. Prü­fungs- und niveau­spe­zi­fi­sche Schu­lung (prü­fungs­spe­zi­fi­sche Infor­ma­tio­nen und Bewer­tungs­trai­ning) Für fol­gen­de Prü­fun­gen ist je ein Schu­lungs­tag vor­ge­se­hen:

  • ÖSD Zer­ti­fi­kat A1
  • ÖSD Zer­ti­fi­kat A2
  • ÖSD KID A1 und ÖSD KID A2
  • ÖSD Zer­ti­fi­kat Deutsch Öster­reich B1
  • ÖSD Zer­ti­fi­kat B1
  • ÖSD Zer­ti­fi­kat B2
  • ÖSD Zer­ti­fi­kat C1
  • ÖSD Zer­ti­fi­kat C2 und ÖSD Zer­ti­fi­kat C2 / Wirt­schafts­spra­che Deutsch

Wie vie­le Teil­neh­men­de sind pro Schu­lung erfor­der­lich?
Die Schu­lung fin­det nur statt, wenn es min­des­tens vier Teil­neh­mer/-innen gibt.

Wel­che Kos­ten fal­len für die Aus­bil­dung zur ÖSD-Prü­fe­rin / zum ÖSD-Prü­fer an?
Pro Schu­lungs­tag wird eine Gebühr von 60,00 Euro ver­rech­net. Die­se Gebühr muss eine Woche vor Teil­nah­me an der ÖSD-Prü­fer­schu­lung auf das ÖSD-Kon­to bei der Kärnt­ner Spar­kas­se über­wie­sen wer­den (IBAN: AT74 2070 6045 0024 9844, BIC: KSPKAT2KXXX). Für akti­ve OeAD-Lek­to­rin­nen/­Lek­to­ren an ÖSD-Prü­fungs­zen­tren ist die Teil­nah­me kos­ten­frei.

Stor­no­be­din­gun­gen:
Die Abmel­dung von einem Schu­lungs­ter­min erfolgt per E-Mail an schulung@osd.at.

  • Bei Abmel­dung bis 10 Tage vor dem Schu­lungs­ter­min erfolgt die kos­ten­freie Rück­über­wei­sung der Schu­lungs­ge­büh­ren.
  • Bei kurz­fris­ti­ger Abmel­dung weni­ger als 10 Tage vor dem Schu­lungs­ter­min fällt eine Bear­bei­tungs­ge­bühr von 50 % der Schu­lungs­ge­büh­ren an.
  • Im Krank­heits­fall erfolgt gegen Vor­la­ge einer ärzt­li­chen Bestä­ti­gung die kos­ten­freie Rück­über­wei­sung. Wir bit­ten um Ver­ständ­nis, dass bei Nicht­vor­la­ge der ärzt­li­chen Bestä­ti­gung die Schu­lungs­ge­büh­ren ein­be­hal­ten wer­den.
Nächste Termine 2018
Schu­lungs­or­te 2018:

ÖSD Wien
Hörl­gas­se 12
1090 Wien
Öster­reich

ÖSD Kla­gen­furt
Uni­ver­si­täts­stra­ße 102
9020 Kla­gen­furt
Öster­reich

 

Schu­lungs­ter­mi­ne 2018:

JUNI 2018 Wien

Mo, 04.06. 08:30–16:30 Uhr        Ein­füh­rung, ZA1
Di, 05.06. 08:30–16:00 Uhr          Ein­füh­rung, ZA2
Mi, 06.06. 08:30–17:30 Uhr         Ein­füh­rung, ZDÖ B1
Fr, 08.06. 09:30–17:30 Uhr          ZC1

JULI 2018 Kla­gen­furt

Mo, 09.07. 08:30–16:30 Uhr        Ein­füh­rung, ZA1
Di, 10.07. 08:30–16:00 Uhr          Ein­füh­rung, ZA2
Mi, 11.07. 08:30–17:30 Uhr         Ein­füh­rung, ZDÖ B1
Do, 12.07. 08:30–17:30 Uhr         Ein­füh­rung, ZB2
Fr, 13.07. 09:30–17:30 Uhr          ZC1
Mo, 16.07. 08:30–17:30 Uhr        Ein­füh­rung, ZB1
Di, 17.07. 13:30–16:30 Uhr          Admi­nis­tra­ti­on, Ver­wal­tungs­sys­tem

AUGUST 2018 Wien

Mo, 06.08. 08:30–16:30 Uhr        Ein­füh­rung, ZA1
Di, 07.08. 08:30–16:00 Uhr          Ein­füh­rung, ZA2
Mi, 08.08. 08:30–17:30 Uhr         Ein­füh­rung, ZB1
Do, 09.08. 08:30–17:30 Uhr         Ein­füh­rung, ZB2
Fr, 10.08. 09:30–17:30 Uhr          ZC1
Mo, 13.08. 08:30–17:30 Uhr        Ein­füh­rung, ZDÖ B1
Di, 14.08. 09:30–17:30 Uhr          ZC2
Do, 16.08. 08:30–17:30 Uhr         Ein­füh­rung, KID A1, KID A2

SEPTEMBER 2018 Wien

Mi, 19.09. 13:30–16:30 Uhr         Admi­nis­tra­ti­on, Ver­wal­tungs­sys­tem

OKTOBER 2018 Wien
Mo, 01.10. 08:30–16:30 Uhr             Ein­füh­rung, ZA1
Di, 02.10. 08:30–16:00 Uhr               Ein­füh­rung, ZA2
Mi, 03.10. 08:30–17:30 Uhr              Ein­füh­rung, ZDÖ B1
Do, 04.10. 08:30–17:30 Uhr              Ein­füh­rung, ZB2
Fr, 05.10. 09:30–17:30 Uhr               ZC1

NOVEMBER 2018 Wien

Mo, 05.11. 08:30–16:30 Uhr        Ein­füh­rung, ZA1
Di, 06.11. 08:30–16:00 Uhr          Ein­füh­rung, ZA2
Mi, 07.11. 08:30–17:30 Uhr         Ein­füh­rung, ZDÖ B1
Do, 08.11. 08:30–17:30 Uhr         Ein­füh­rung, ZB2
Fr, 09.11. 09:30–17:30 Uhr          ZC1
Mo, 12.11. 08:30–17:30 Uhr        Ein­füh­rung, ZB1
Di, 13.11. 09:30–17:30 Uhr          ZC2
Mi, 14.11. 08:30–17:30 Uhr         Ein­füh­rung, KID A1, KID A2
Do, 15.11. 13:30–16:30 Uhr         Admi­nis­tra­ti­on, Ver­wal­tungs­sys­tem

Administrative Schulung

Wer kann an der admi­nis­tra­ti­ven Schu­lung teil­neh­men?
Für die Schu­lung „Admi­nis­tra­ti­on, Ver­wal­tungs­sys­tem“ sind nur Per­so­nen zuge­las­sen, die sei­tens eines Prü­fungs­zen­trums mit admi­nis­tra­ti­ven Auf­ga­ben bei der Ver­wal­tung von ÖSD-Prü­fun­gen beauf­tragt sind. Daher muss die Anmel­dung zur Schu­lung „Admi­nis­tra­ti­on, Ver­wal­tungs­sys­tem“ durch die Prü­fungs­vor­sit­zen­de / den Prü­fungs­vor­sit­zen­den des Prü­fungs­zen­trums erfol­gen.

Wie vie­le Teil­neh­men­de sind pro Schu­lung erfor­der­lich?
Die Schu­lung fin­det nur statt, wenn es min­des­tens vier Teil­neh­mer/-innen gibt.

Wel­che Kos­ten fal­len für die admi­nis­tra­ti­ve Schu­lung an?
Die Schu­lung zu „Admi­nis­tra­ti­on, Ver­wal­tungs­sys­tem“ ist kos­ten­frei.