ÖSD Integrationsprüfung B1 (IP B1)

Kurzbeschreibung

Die ÖSD Integrationsprüfung B1 ist für Zuwanderinnen und Zuwanderer in Österreich – speziell Drittstaatsangehörige – zur Erfüllung von Modul 2 der Integrationsvereinbarung konzipiert und umfasst sowohl Sprach- als auch Werteinhalte.

Prüfungsziel

Die sprachlichen Teile überprüfen die Fähigkeit zur selbstständigen Sprachverwendung in Situationen des Alltags- und Berufslebens in Österreich. Diese Teile entsprechen in Form und Inhalt der Prüfung ÖSD Zertifikat Deutsch Österreich B1.

Im Prüfungsteil Werte- und Orientierungswissen werden die Kenntnisse der grundlegenden Werte der Rechts- und Gesellschaftsordnung der Republik Österreich überprüft. Die Inhalte und Fragen entsprechen den Vorgaben des Rahmencurriculums gemäß Anlage B der Integrationsvereinbarungs-Verordnung – IV-V 2017 sowie der Lernunterlage zum Werte- und Orientierungskurs Mein Leben in Österreich. Chancen und Regeln (2016).

Prüfungsteile

Lesen

Anhand von drei Aufgaben (Aufgabe 1–3) wird globales, selektives und detailliertes Verstehen von unterschiedlichen Lesetexten aus Österreich überprüft. In zwei weiteren Aufgaben (Aufgabe 4–5) werden implizit Grammatik- und Wortschatzkenntnisse überprüft.
Dauer: 90 Minuten

IP B1 Modellsatz Lesen

 

Hören

In drei Aufgaben wird Global- und Detailverstehen anhand standardsprachlich gesprochener Hörtexte aus Österreich und Deutschland überprüft.
Dauer: ca. 30 Minuten

IP B1 Modellsatz Hören

 

Schreiben

Unter Verwendung von vier Vorgaben muss eine Antwort auf ein E-Mail verfasst werden, das mittels festgelegter Kriterien beurteilt wird. Es kann aus einer persönlichen oder (halb-)formellen Situation ausgewählt werden.
Dauer: 40 Minuten

IP B1 Modellsatz Schreiben

 

Werte- und Orientierungswissen

Anhand von 18 Prüfungsfragen werden die Kenntnisse der grundlegenden Werte der Rechts- und Gesellschaftsordnung der Republik Österreich überprüft.
Dauer: 40 Minuten

IP B1 Modellsatz Werte- und Orientierungswissen

 

Sprechen

Die Einzel- oder Paarprüfung umfasst drei Aufgaben: sich gegenseitig bekannt machen, ein Gespräch über ein Thema und die gemeinsame Planung einer Aktivität. Das Prüfungsgespräch wird nach festgelegten Kriterien beurteilt.
Dauer: ca. 15 Minuten

IP B1 Modellsatz Sprechen

 

Prüfungsdurchführung

Die Integrationsprüfungen A2 und B1 des ÖSD werden bundesweit an zertifizierten Kursträgern/ÖSD-Prüfungszentren (nach IV-V 2017) angeboten. Die Prüfungen werden von ausgebildeten ÖSD-Prüfenden durchgeführt. Bei Bestehen aller Prüfungsteile (Lesen, Hören, Schreiben, Werte- und Orientierungswissen, Sprechen) wird ein Zeugnis zur Integrationsprüfung ausgestellt. Die Prüfungsteilnehmenden erhalten das Zeugnis eingeschrieben per Post. Die Integrationsprüfungen des ÖSD erfüllen höchste Standards in Testerstellung und Qualitätssicherung und sind als offizieller Sprachkenntnisnachweis zur Erlangung eines gültigen Aufenthaltstitels (Erfüllung der Integrationsvereinbarung, Staatsbürgerschaft) anerkannt. Die Prüfungsordnung zu den Integrationsprüfungen A2 und B1 des ÖSD finden Sie hier.

Modellprüfung

In Kombination mit folgender Modellprüfung (= Modellsatz) und dem Fragenkatalog zum Werte- und Orientierungswissen ist eine gezielte und effiziente Vorbereitung auf die ÖSD Integrationsprüfung B1 möglich. Sie können hier die Aufgabenblätter Lesen, Hören, Schreiben, Werte- und Orientierungswissen, Sprechen sowie die Lösungen und Audio-Dateien herunterladen.

Fragenkatalog

Zusätzlich zur Modellprüfung gibt es einen Fragenkatalog, der eine Auswahl an möglichen Prüfungsfragen (inklusive Lösungen) zum Werte- und Orientierungswissen enthält. Den Fragenkatalog finden Sie hier.