header.jpg

Prüfungsorganisation

Hier finden Sie weitere Informationen zu...


Lizenzen

Prüfungen abnehmen können nur jene Institutionen und Sprachschulen, die von der ÖSD-Prüfungszentrale dazu berechtigt sind.

Voraussetzungen für die Erteilung einer ÖSD-Lizenz

An jedem Prüfungszentrum muss ein örtlicher Prüfungsausschuss eingesetzt werden, dem die/der Verantwortliche für Prüfungen und die an der Prüfung beteiligten Lehrkräfte angehören. Dieser Ausschuss garantiert die Einhaltung der Lizenzbestimmungen und der Prüfungsordnung und ist Ansprechpartner für die ÖSD-Zentrale.
Seitenanfang

Ablauf

Die Durchführung der Prüfung erfolgt in der Regel dezentral, das heißt in den einzelnen Prüfungszentren vor dem örtlichen Prüfungsausschuss. Die Prüfungen werden ausschließlich von autorisierten Prüfenden abgehalten.
Die Prüfungen werden zentral erstellt und vor ihrem Einsatz mehrfach erprobt, statistisch analysiert und entsprechend überarbeitet.
Erst kurz vor dem jeweiligen Prüfungstermin werden sie verschlossen und unter strengster Geheimhaltung in der jeweils angeforderten Anzahl an die verschiedenen Prüfungszentren verschickt.
Die einzelnen Prüfungszentren verpflichten sich, die Durchführungsbestimmungen, die Prüfungsordnung und die von der ÖSD-Prüfungszentrale vorgegebenen Lizenzbestimmungen einzuhalten.
Seitenanfang

Prüfungsgebühren

Die Prüfungsgebühren pro Prüfung werden von der ÖSD-Zentrale nach landesüblichen Sätzen festgelegt und in der Lizenzvereinbarung festgehalten. Die Einhebung der Prüfungsgebühren sowie etwaige Abweichungen innerhalb des festgesetzten Rahmens (siehe Lizenzvereinbarung) obliegen den einzelnen Prüfungszentren.
Seitenanfang

Termine

Üblicherweise werden jährlich 6 Termine pro Prüfungszentrum angeboten.
NDie Termine für die schriftlichen Prüfungen werden in Absprache mit der ÖSD-Zentrale festgesetzt.
Die mündlichen Prüfungen finden innerhalb von zwei Wochen nach der schriftlichen Prüfung statt.
Die genauen Zahlen der Teilnehmenden müssen spätestens 4 Wochen, im Ausland spätestens 6 Wochen vor dem Prüfungstermin bekannt gegeben werden. Die Anmeldung der Prüfungen erfolgt über den Mitgliederbereich, für den jedes ÖSD-Prüfungszentrum ein Passwort erhält.
Seitenanfang

Ausbildung für ÖSD-Prüfende

Die Berechtigung zu prüfen erhalten nur jene Personen, die nachweislich an der von der ÖSD-Prüfungszentrale vorgeschriebenen Ausbildung zum ÖSD-Prüfenden teilgenommen haben. Die einzelnen Prüfungsinstitutionen sollten über mindestens zwei Prüfende verfügen, da sowohl die Korrektur der schriftlichen Prüfung als auch die Durchführung und Bewertung der mündlichen Prüfung immer von zwei ausgebildeten Prüfenden vorgenommen werden muss.
Im Bedarfsfall können auch ausgebildete Prüfende anderer Institutionen über die ÖSD-Prüfungszentrale angefordert werden.
Seitenanfang

Prüfungsvorbereitung

Zur Vorbereitung auf die ÖSD-Prüfungen werden von der ÖSD-Prüfungszentrale entsprechende Übungsmaterialien für Kursleiterinnen und Kursleiter und Lernende bereitgestellt.
Seitenanfang

Zertifikate

Die Vergabe der Punkte und die Grenzen für das Bestehen bzw. Nichtbestehen der Prüfung sind in den Bewertungsrichtlinien des ÖSD verbindlich festgelegt.
NIn der Regel muss die Prüfung als Ganzes abgelegt werden (mündliche Prüfung innerhalb von 14 Tagen nach der schriftlichen Prüfung). Haben die Teilnehmenden die schriftliche und die mündliche Prüfung bestanden, so erhalten sie das entsprechende Zertifikat.
Das Bestehen der schriftlichen Prüfung stellt keine Voraussetzung für das Antreten zur mündlichen Prüfung dar.
Bei Bestehen von nur einem Teil der Prüfung (schriftlich oder mündlich) kann der jeweils nicht bestandene Teil innerhalb eines Jahres wiederholt werden.
Die schriftlichen und mündlichen Teilprüfungen können nur als Ganzes abgelegt und nicht weiter in Subtests geteilt werden.
Seitenanfang

Weitere Bestimmungen

Antworten zu Fragen wie Ausschluss von den Prüfungen, Wiederholung der Prüfungen, Recht zur Einsichtnahme, Einsprüche, Dokumentation, Prüfungsinspektorat sowie zur konkreten Durchführung der Prüfungen entnehmen Sie bitte der ÖSD-Prüfungsordnung, den jeweiligen Durchführungsbestimmungen bzw. den Handreichungen für Prüferinnen und Prüfer zu den einzelnen Prüfungen.
Seitenanfang