header.jpg

Literaturhinweise

Weiterführende Literatur zu „Testen und Prüfen“

A) aus dem ÖSD-Team (Autorschaft oder Co-Autorschaft):

  • Glaboniat, Manuela; Perlmann.Balme, Michaela; Studer, Thomas (2013): Zertifikat B1. Deutschprüfung für Jugendliche und Erwachsene. Prüfungsziele, Testbeschreibung. Ismaning: Hueber. ISBN 978–3–19–031868–1. 120 S.

  • Glaboniat, Manuela; Perlmann.Balme, Michaela; Studer, Thomas (2013): Zertifikat B1. Deutschprüfung für Jugendliche und Erwachsene: Standard Setting. Ein Arbeitsbericht. IN: Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht. Didaktik und Methodik im Bereich Deutsch als Fremdsprache. ISSN 1205-6545 Jahrgang 18, Nummer 1 (April 2013). S. 72-75, plus 16 Seiten Anhang. Abrufbar unter http://zif.spz.tu-darmstadt.de/jg-18-1/beitrag/Glaboniat_Perlmann-Balme_Studer.pdf.

  • Glaboniat M., Sigott G.: Reifeprüfung Deutsch. Das Konzept der kriterienorientierten Bewertung. Dimension und Niveaus. In: Die Zeitschrift für den Deutschunterricht in Wissenschaft und Schule, Innsbruck, Wien, Bozen: StudienVerlag (2012), S. 130-140.

  • Glaboniat M., Wintersteiner W.: Empfehlung Migration: KandidatInnen mit einer anderen Erstsprache als Deutsch. Ein Vorschlag zur Vorgangsweise und Orientierung. In: Annemarie Saxalber und Werner Wintersteiner in Kooperation mit dem BIFIE Wien (Hg.): Reifeprüfung Deutsch. In: informationen zur deutschdidaktik (ide), Innsbruck, Wien, Bozen: StudienVerlag Jg. 36 (2012), Heft 1/2012, S. 66-70.

  • Glaboniat, Manuela (2011): Testen, Prüfen und Beurteilen von Deutschkenntnissen - unter dem besonderen Aspekt des GER. In: Ahrenholz, Bernt/Oomen-Welke, Ingelore (eds.) (ersch. 2011?): Deutsch als Fremdsprache. (Deutschunterricht in Theorie und Praxis, Handbuch in 11 Bänden, hrsg. v. Winfried Ulrich, Bd. 10) Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.

  • Glaboniat, Manuela (2010): Internationale DaF-Zertifikate. Ein Überblick. In: Deutsch als Fremdsprache. Zeitschrift für Theorie und Praxis des Deutschunterrichts für Ausländer. Hg.: Herder-Institut Universität Leiüzig. Heft 3, 47. Jahrgang. ISSN 0011-9741. S. 131-142.
  • Glaboniat, Manuela (2010): Sprachprüfungen für Deutsch als Fremdsprache. In: Hans-Jürgen Krumm/ Christian Fandrych/ Britta Hufeisen/ Claudia Riemer (Hrsg): Handbuch Deutsch als Fremd- und Zweitssprache (Neubearbeitung). Art. Nr. 144. Walter de Gruyter Berlin - New York. S.1288-1299.
  • Glaboniat, Manuela (2009): „Wie viel Standardisierung braucht ein Test?" Vom Nutzen der Standardisierungstendenzen im Bereich des Sprachentestens. In: ÖDaF-Mitteilungen. Visionen.Gegenwart und Zukunft von DaF/DaZ in Österreich. Sonderheft zur XIV. IDT, August 2009.
  • Glaboniat, Manuela (2008): Wer nicht hören kann, muss üben ... Zur Schulung der HV-Kompetenz aus der Sicht des Deutsch als Fremdsprache-Unterrichts. In: ide 1/2008, S. 51- 65.
  • Glaboniat Manuela (2008): Müssen wir für die Deutschprüfung jetzt auch noch Österreichisch lernen? Der plurizentrische Ansatz im Bereich des Sprachentestens und Zertifizierens. in: LE BULLETIN DE L'ADEAF, Heft Nr. 100; Hrg.: L'Association pour le Dévelopement de l'Enseignement de l'Allemand en France 2008.
  • Bolton, Sybille; Glaboniat, Manuela; Lorenz, Helga; Perlmann-Balme; Michaela; Steiner, Stefanie. (2008): MÜNDLICH. Mündliche Produktion und Interaktion Deutsch. Illustration der Niveaustufen des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens. Buch und DVD. Berlin und München: Langenscheidt 2008. ISBN-978-3-468-49409-3
  • Glaboniat Manuela, Wintersteiner Werner:(2007) Deutsch Standards. Bildungsstandards Deutsch, 8. Schulstufe. in: ide 2/2006, S. 119-122.
  • Glaboniat Manuela, Lorenz-Andreasch Helga(2007): DaM-DaF-DaZ. Das "multilinguale Klassenzimmer" - eine Herausforderung. in: Wir sind, was wir tun. Deutschdidaktik und Deutschunterricht vor neuen Herausforderungen. Innsbruck: Studienverlag 2007 (ide extra 13)
  • Glaboniat Manuela (2006): Sprachkenntnisse beschreibbar, vergleichbar und messbar gemacht!? Über den Nutzen und die Grenzen der Europaratsskalen im Bereich des Prüfens und Zertifizierens. in: Krumm Hans-Jürgen, Portmann-Tselikas Paus (Hrsg.): Begegnungssprache Deutsch - Motivation, Herausforderung, Perspektiven, Innsbruck-Wien. Bozen: Studienverlag 2006, S. 81-94. ISBN-3-7065-4200-5.
  • Glaboniat, Manuela; Müller, Martin (2006): Note "Sehr gut!" - Aber in Bezug worauf?. Referenzrahmen und Profile Deutsch in ihren Auswirkungen auf Prüfungen und Tests. In: Fremdsprache Deutsch, Heft 34/2006 („Kompetenzen testen, prüfen, zertifizieren“). Klett 2006. ISBN-3-12-675662-X. S. 14-21
  • Glaboniat, Manuela (2006): Sprachkenntnisse beschreibbar, vergleichbar und messbar gemacht!? Über den Nutzen und die Grenzen der Europaratsskalen im Bereich des Prüfens und Zertifizierens. In: Krumm, Hans-Jürgen, Portmann-Tselikas, Paul (Hrsg.): Begegnungssprache Deutsch - Motivation, Herausforderung, Perspektiven, Innsbruck-Wien.Bozen: Studienverlag 2006. ISBN-3-7065-4200-5. S. 81-94.
  • Glaboniat, Manuela (2006): Das Österreichische Sprachdiplom. In: Deutsche Lehrer im Ausland. Heft 4/2006, 53. Jahrgang November 2006; Hg.: Verband deutscher Lehrer im Ausland. S. 306-311.
  • Glaboniat, Manuela (2006): Das Papier nicht wert. Zum Problem schulischer Leistungsbeurteilung und neue Chancen durch Qualitäts- und Leistungsstandards. In: ide 4/2006. S. 32-51.
  • Glaboniat Manuela; Müller Martin; Rusch Paul; Schmitz Helen; Wertenschlag Lukas (2005): Profile Deutsch. Niveaustufen A1-C2. Version 2.0. Berlin, München, Wien, Zürich, New York: Langenscheidt 2005. ISBN 3-468-49410-6. CD-Rom plus Begleitbuch.
  • Glaboniat, Manuela; Piskernik, Elisabeth (2005):Das Österreichische Sprachdiplom Deutsch (ÖSD). Prüfungen auf internationaler Ebene. In: Ausblicke. Heft 21/2005. ISSN 1652-294X. S.18-19.
  • Glaboniat, Manuela; Piskernik, Elisabeth (2005): 10 Jahre ÖSD. In: ide 2/2005. ISSN 0721-9954. S. 137-143.
  • Glaboniat, Manuela (2005): Sprachbegegnungen auf Schreibtischen von Entscheidungsträgern. Ein Plädoyer für international vergleichbare Sprachbeschreibungsstandards. In: ide 2/2005. ISSN 0721-9954. S. 32-43.
  • Glaboniat, Manuela (2004): Der Konjunktiv im Mutter- und Fremdsprachenunterricht. Didaktische Betrachtungen aus verschiedenen Perspektiven. In: ide 4/2004. S. 41-61.
  • Glaboniat, Manuela (2003): „Was soll ich können müssen?“ Profile deutsch und seine speziellen Anwendungsmöglichkeiten im Bereich Prüfen und Testen. In: ÖDAF-Mitteilungen, Heft 1/ 2003. Seiten 20 bis 30.
  • Glaboniat, Manuela (2002): Schulnoten versus standardisierte Prüfungen - Gedanken zum Neben- und Gegeneinander schulischer und standardisierter Leistungsmessung im DaF-Bereich. In: In Sachen Deutsch. Festschrift zum 60. Geburtstag von Hans-Jürgen Krumm. Herausgeber von Hans Barkowski und Renate Faistauer.
  • Glaboniat, Manuela; MüllerMartin;RuschPaul; Schmitz, Helen; Wertenschlag Lukas (2002): Profile Deutsch. Niveaustufen A1- B2. Version 1.0 Berlin, München, Wien, Zürich, New York: Langenscheidt 2002. ISBN 3-468-49463-7. CD-Rom plus Handbuch.
  • Glaboniat, Manuela (1999): Auf der Suche nach Objektivität - Zur Benotung und Bewertung schriftlicher Textproduktionen; in: Fremdsprache Deutsch, Heft 19, 1999. Seiten 20 bis 23.
  • Glaboniat, Manuela (1999): Österreichische Sprachprüfungen in aller Welt - Die Entwicklung und Verbreitung des Österreichischen Sprachdiploms Deutsch (=ÖSD); In: Krumm & Portmann-Tselikas (Herausgeber):Theorie und Praxis - Jahrbuch 1999: Österreichische Beiträge zu Deutsch als Fremdsprache, Innsbruck.
  • Glaboniat, Manuela (1998): Kommunikatives Testen im Bereich Deutsch als Fremdsprache. Eine Untersuchung am Beispiel des Österreichischen Sprachdiploms. Innsbruck-Wien.
  • Glaboniat, Manuela (1998): Kommunikatives Testen: Ein Widerspruch? -Merkmale und Grenzen kommunikativer Tests; in: ÖDAF-Mitteilungen 1998/2. Seiten 27 bis 38.

B) Auswahl weiterführender Literatur zu „Testen und Prüfen“ von anderen AutorInnen:

  • Albers, H.-G. u. S. Bolton (1994): Testen und Prüfen in der Grundstufe. Einstufungstests und Sprachstandsprüfungen. Fernstudieneinheit 7.
  • Alderson, J.C. / B. North (Herausgeber) (1991): Language Testing in the 1990s. London.
  • Association of Language Testers in Europe (1998): ALTE handbook of European language examinations and examination systems. Description of examinations offered and examination systems administered by members of the Association of Language Testers in Europe (ALTE). Cambridge: Cambridge Univ. Press.
  • Bachman, Lyle F. (1990): Fundamental considerations in language testing. Oxford Univ. Press.
  • Böttcher, W., Brosch, U., Schneider-Petri, H. (Herausgeber) (1999) Leistungsbewertung in der Grundschule. Weinheim
  • Bolton, S. (1992): Probleme der Leistungsmessung. Fernstudienprojekt.
  • Brown, Annie (2005): Interviewer variability in oral proficiency interviews. Frankfurt am Main; Wien (u.a.): Lang.
  • Brumfit, C.J. / K. Johnsen (1979): The communicative approach to language teaching. Oxford: Oxford University Press.
  • Cheng, Liying (Hrsg.) (2004): Washback in language testing: research contexts and methods. Mahwah, New York (u.a.): Erlbaum.
  • Doubek, Margit (2008): Der Sprachkenntnisnachweis Deutsch für MigrantInnen in Österreich (SKN)des Österreichischen Sprachdiploms (ÖSD). Eine Alternative zum verpflichtenden Deutsch-Integrationskurs für in Österreich niederlassungswillige Drittstaatsangehörige nach der Fremdengesetzesänderung 2002. Universität Wien, Diplomarbeit.
  • Doyé, P. (1988): Testaufgaben für den Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Berlin, München: Langenscheidt. Europäisches Sprachenportfolio (ESP) Schweizer Version.(1999). Hrsg: Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK), Bern
  • Extra, Guus; Spotti, Massimiliano; Van Avermaet, Piet (Hrsg.) (2009): Language testing, migration and citizenship. Cross-national perspectives on integration regimes. London: Continuum.
  • Gardenghi, Monica (Hrsg.) (1997): Prüfen, Testen, Bewerten im modernen Fremdsprachenunterricht. Frankfurt am Main, Wien (u.a.): Lang.
  • Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen: lernen, lehren, beurteilen. Herausgegeben von Council for Cultural Co-operation, Educational
  • Committee, Modern Languages Division. Langenscheidt: Berlin, München, Wien, Zürich, New York 2001. (Deutsche Fassung).
  • Green, P. (Herausgeber) (1987): Communicative Language Testing. A resource handbook for teacher trainers.
  • Grotjahn, R. (Herausgeber) (1992): Der C-Test. Theoretische Grundlagen und praktische Anwendungen. Band 1 und 2 der Reihe: Manuskripte zur Sprachlehrforschung Band 39/1. Bochum.
  • Grotjahn, Rüdiger (Hrsg.) (2006): Der C-Test: Theorie, Empirie, Anwendungen. Frankfurt am Main (u.a.): Lang.
  • Grotjahn, Rüdiger (Hrsg.) (2010): Der C-Test: Beiträge aus der aktuellen Forschung. Frankfurt am Main, Wien (u.a.): Lang.
  • Heaton, J. B. (1990): Classroom Testing. London/New York: Longman.
  • Henning, G. (1987): A guide to language testing: development, evaluation, research. U.S.A.
  • Hughes, A. (1989): Testing for Language Teachers. Cambridge: Cambridge University Press.
  • Ingenkamp, K. (Herausgeber) (1977) Die Fragwürdigkeit der Zensurengebung. (7. Auflage). Weinheim
  • Ingenkamp, K. (1997): Lehrbuch der pädagogischen Diagnostik. Weinheim: Beltz (4. Auflage)
  • Kecker, Gabriele (2011): Validierung von Sprachprüfungen : die Zuordnung des TestDaF zum gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Frankfurt am Main, Wien (u.a.): Lang.
    Khalifa, Hanan; Weir, Cyril J. (2009): Examining reading: research and practice in assessing second language reading. Cambridge (u.a.): Cambridge Univ. Press.
  • Klein-Braley, C. / D. K. Stevenson (Herausgeber) (1981): Practice and Problems in language testing I. Duisburg: Verlag Peter D. Lang.
  • Kniffka, G. (2003): Prüfen und Bewerten. Seiten 373 bis 377 (= Kapitel 77,78,79). In: K.-R. Bausch, H. Christ, H-J. Krumm (Herausgeber): Handbuch Fremdsprachenunterricht.
  • Krause, Wolf-Dieter; Sändig, Uta (2002): Testen und Bewerten kommunikativer Leistungen im Unterricht Deutsch als Fremdsprache : linguistische Grundlagen und didaktische Angebote. Frankfurt am Main: Wien (u.a.): Lang.
  • Krumm, Hans-Jürgen (2005): Sprachtests: Politische und ethische Dimension. In: Sprachtests in der Diskussion. - Frankfurt am Main, Wien (u.a.), 2005. S. 9–27.
  • Kubinger, K. D. (Herausgeber) (1989): Moderne Testtheorie - Ein Abriß samt neuesten Beiträgen. Weinheim: Beltz.
  • Kühhaas, Ulrike (2000): Wie viel Grammatik verträgt ein kommunikativer Test? Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Österreichischen Sprachdiploms Deutsch. Universität Wien, Diplomarbeit.
  • Kühn, Ingrid (Hrsg.) (2005): Sprachtests in der Diskussion. Frankfurt am Main, Wien (u.a.): Lang.
  • Martyniuk, Waldemar (Hrsg.) (2011): Aligning tests with the CEFR: reflections on using the council of Europe's draft manual. Cambridge (u.a.): Cambridge Univ. Press.
  • Lado, R. (1971): Testen im Sprachunterricht. Handbuch für die Erstellung und den Gebrauch von Leistungstests im Fremdsprachenunterricht. Aus dem Amerikanischen von R. Freudenstein. München. (Original 1961).
  • Lienert, G. A. / U. Raatz (1994): Testaufbau und Praxis. Weinheim: Beltz.
    Nolda, S. (1990): Sprachinteraktion in Prüfungen. Eine qualitative Untersuchung zum Sprach- und Interaktionsverhalten von Prüfern und Kandidaten in Zertifikatsprüfungen im Bereich Fremdsprachen. Pädagogische Arbeitsstelle Deutscher Volkshochschulverband. Frankfurt (Main).
  • Oller, J. W. (1983): Issues in Language Testing Research. Rowley, London, Tokyo.
    Underhill, N. (1987): Testing Spoken Language. Cambridge: Cambridge University Press.
  • Prantl, Christoph (2009): Zur Rolle der Authentizität in kommunikativen Tests. Eine Untersuchung am Beispiel des Österreichischen Sprachdiploms. Universität Wien, Dissertation.
  • Rauscher, Gabriele (2001): Qualitätssicherung bei Sprachtests im Bereich Deutsch als Fremdsprache. Universität Wien, Diplomarbeit.
  • Shaw, Stuart D.; Weir, Cyril J. (2007): Examining writing: research and practice in assessing second language writing. Cambridge (u.a.): Cambridge Univ. Press.
  • Taylor, Lynda B. (Hrsg.) (2011): Examining speaking: research and practice in assessing second language speaking. Cambridge (u.a.): Cambridge Univ. Press.
  • Weir, C. (1990): Communicative Language Testing. Hemel Hempstead: Prentice Hall.

Magazine und Hefte

  • ÖDaF Mitteilungen. Heft 2/2010: Die Politik des DaF-/DaZ-Unterrichts.
  • Fremdsprache Deutsch: Zeitschrift für die Praxis des Deutschunterrichts: Kompetenzen testen, prüfen, zertifizieren. Heft 34/2006. Ismaning: Hueber.
  • ide - Informationen zur Deutschdidaktik, Heft 4/2006: Leistungsbeurteilung. Innsbruck, Wien, Bozen: StudienVerlag.
  • Babylonia, Heft 1/2000: Lernerfahrungen reflektieren - Lernerfolge beurteilen. Neue Tendenzen und Perspektiven im Bereich der Leistungsbeurteilung.
  • ÖDAF-Mitteilungen Heft 2/1998: Testen, Prüfen, Leistungsbeurteilung und Evaluation.
  • Fremdsprache Deutsch : Zeitschrift für die Praxis des Deutschunterrichts: Benoten und Bewerten. - Heft 19 / 1998. - München : Klett Edition Deutsch.
  • Primar. Zeitschrift für Deutsch als Fremdsprache und Zweitsprache im Primarschulbereich: Fremd- und Eigenbewertung. Heft 34, 12. Jahrgang 2/2003
  • ide - Informationen zur Deutschdidaktik Heft 2/94: Leistungsbeurteilung. Innsbruck: Österreichischer Studienverlag.

Internet-Seiten von Testanbietern und zu Testsystemen


Weitere interessante Internet-Seiten